Me and My Bike #9 – Gael Canonne von Dirty Seven Garage, Frankreich

Bei Ruff Cycles geht es um Cruiser eBikes und Fahrräder, um ein besonderes und freies Fahrgefühl. Wir glauben fest daran das wir mehr als eine Marke sind, denn unsere Leidenschaft zu unseren Produkten ist außergewöhnlich.
Mit dieser neuen Reihe möchten wir gerne unsere Ruff Owners, deren Bikes und die Inspiration dahinter, der gesamten Community vorstellen.

WAS WAR DEINE INSPIRATION BZGL. DEM DESIGN UND DEN FARBEN?

Mein ganzes Leben habe ich schon Bikes zu tun und kreuzte zwischen den meisten Fahrstilen hin und her. Heutzutage genieße ich aber lieber den kreativen Teil bei custom Bikes.

ERZÄHL UNS WAS ÜBER DEIN BIKE:

Ich liebe es und auch alle Leute, die es sehen! Es ist ein einzigartiges Fahrrad, das wirklich auffällt.

WIE LANGE DAUERTE DER PROZESS VON DER IDEE BIS ZUR FERTIGSTELLUNG DES BIKES?

This bike took a while to build as for a start it was the first cruiser bike I’ve ever built, plus it was a side project as my main activities are to build and customize motorcycles (dirty seven garage) and make longboards (skate) (seven suns longboards).

The bamboo parts took quite a while to think and make as well. and i had to weld some special brackets to fix them on the bike.

Es dauerte eine Weile, bis das Bike gebaut wurde mitunter da es das erste Cruiser-Bike war das ich je gebaut habe. Zudem war ein Nebenprojekt da meine Hauptaktivitäten darin bestehen Motorräder zu bauen und customizen (Dirty-Seven-Garage) und Longboards herzustellen. (Seven Suns Longboards).

Die Bambusteile brauchten eine ganze Weile um darüber nachzudenken und diese zu erstellen. Ich musste einige spezielle Halterungen an den Rahmen schweißen, um sie auf dem Bike zu befestigen.

WELCHE HÜRDEN MUSSTEST DU NEHMEN BEI DEM BAU DEINES BIKES, ODER WAREN KEINE VORHANDEN?

Being the first cruiser i’ve built it was a lot of research to find all the right parts with all the right standards.

Finding the right spokes for the 5 speed sturmy archer rear hub and lacing the wheel was a bit tough.
And aligning the front chain wheel with the rear hub was a bit tricky.

And as i said, designing and making the bamboo parts was a bit tricky and time consuming as well!

And to finish, painting a candy color on a bike frame is always a bit difficult to obtain a really nice and even finish!

Als erster Cruiser den ich je gebaut habe kostete es mich eine Menge Zeit an Recherche die richtigen Teile mit den richtigen Standards zu finden.

Die richtigen Speichen für die 5-Gang Sturmey-Archer Hinterradnabe zu finden und das Rad zu einzuspeichen war etwas hart.
Das vordere Kettenblatt an der Hinterradnabe auszurichten, war ein bisschen schwierig.

Und wie gesagt, das Design und die Herstellung der Bambusteile stellte sich auch als etwas kompliziert und zeitraubend dar!

Zum Schluss war es noch eine Hürde das Bike in Candy-Farben zu lackieren und ein schönes und gleichmäßiges Finish zu erhalten!

WIE OFT FÄHRST DU DEIN BIKE?

Ich fahre es nicht oft, da es zum Verkauf angeboten wird und in unserem Showroom ausgestellt ist.

Ich möchte es nicht zu verkratzen oder zu sehr abnutzen. Aber andererseits habe ich es einigen Studenten aus Toulouse geliehen (The Rym X Kelit und Onirik Video Studio), die ein Rap-Video damit filmen wollten. Hier ist der Link: https://www.youtube.com/watch?v=G7ZEIcLmI8A

JETZT EIN BISSCHEN ÜBER DICH!

Ich bin ein Oldtimer-Motorradbauer (Dirty Seven Garage). Ich bin der Schweißer und Lackierer eines Teams von 4 Mechanikern und einem Longboard-Skate-Shaper (Seven Suns Longboards) aus Toulouse Frankreich. Ich erstelle gerne viele Objekte … ich baue Fahrräder, Mopeds, Lampen aus Motorradteilen, E-Gitarren in Benzintanks von Motorrädern. Ich habe in der Vergangenheit auch E-Gitarren (Delirium-Gitarren) gebaut … Grundsätzlich liebe ich es, Objekte zu entwerfen und zu bauen!

CREDITS GEHEN AN:

Gael Canonne von der Dirty Seven Garage und Seven Suns longboards aus Toulouse Frankreich.
Fotos von Francois Boutaud.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.